Elfertreff.de
 
 
 
 
       

Zurück   Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum > Fahrzeugforum für Porsche 911 > Porsche 911

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.11.2017, 21:28
Mahari Mahari ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2016
Ort: Granada
Beiträge: 7
Mahari befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Benzinpumpe beim 964 zum 4. mal defekt.

Hallo!

Mein 964'er stand die letzten drei Jahre. Ich hab Ihn während dieser Zeit ab und zu mal angelassen, aber nach einiger Zeit hat sich das Benzin in Honig verwandelt was die Pumpe dann nicht mehr geschafft hat. Ich hab die Pumpe tauschen lassen und konnte außer einer Probefahrt nicht mehr viel fahren. Ein halbes Jahr später war die Pumpe wieder kaputt. Diesmal hab ich sie selbst gewechselt nachdem sämtliche versuche diesen Honig mit verschiedensten Mitteln und Ultraschall auszuspülen versagt haben. Ich hab da ein spezielles Produkt zur Reinigung von Vergasern und Einspritzanlagen gefunden, daß diese zähe Masse im Handumdrehen auflöst, kam aber in der Pumpe nicht bis in die Flügelkammern vor.
Aus Erfahrung schlau geworden, hab ich den kompletten Tank entleert, Leitungen mit diesem Vergaserreiniger gespült, Benzinfilter getauscht und den Tank mit Reinigervesetztem frischen Benzin gespült und dieses immer wieder durch einen Benzinfilter laufen lassen. Die Pumpe die dann reinkam hat hat nicht mal solange gehalten, daß sie den neuen Benzinfilter vollgemacht hätte. So, und jetzt hab ich seit ein paar Tagen die Vierte drin, die nach einer Laufleistung von 20km verreckt ist. http://elfertreff.de/ubb/redface.gif
Daß die ersten zwei Pumpen kaputtgegangen sind find ich nicht gerade toll, ist aber wohl mein Fehler gewesen. Aber die letzten zwei sind mir unbegreiflich.
Wie kann es sein, daß diese Dinger so empfindlich sind. Und wenn die schon so empfindlich sind, warum kommt dann der Benzinfilter ernst nach der Pumpe.http://elfertreff.de/ubb/confused.gif
Ooooder bin ich auf einem ganz falschen Dampfer?
Ich hab immer die originale Bosch-Pumpe gekauft.
Jetzt frag ich mich jetzt natürlich, und vor allem Euch, ob es da eine zuverlässigere Variante gibt. Anderes Modell, anderer Hersteller. Oder komplett eine ganz andere Pumpe die man da reinbekommt.
Oder vielleicht zumindest einen kleinen Benzinfilter vor die Pumpe.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe, ich bin echt am verzweifeln.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.11.2017, 21:40
Mahari Mahari ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2016
Ort: Granada
Beiträge: 7
Mahari befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich hab noch was vergessen.
Hat man bei dieser Art von Benzinpumpen eine Chance auf Garantie?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.11.2017, 22:47
Benutzerbild von Flojo
Flojo Flojo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2012
Ort: FFM
Beiträge: 1.813
Flojo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Welche Pumpen (Hersteller), welche Bezugsquelle?

Ich frage deswegen, weil zB zu meiner Mercedes-Zeit mal sehr günstige Pumpen im Bosch-1:1-Nachbau auf dem Markt waren, die natürlich viel und gerne gekauft wurden, aber nicht versprochen hatten was sie sollten.
Gingen ähnlich schnelle kaputt wie die silbernen HKZ-Spulen aus Brasilien.

Und dazu gehörte, dass man froh sein konnte, dass die Pumpen unter Systemdruck dicht blieben. Der GAU.
__________________
Gruß, Flo (911SC, '79) 0172-6141999 Facebook: 911garage
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.11.2017, 23:12
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.278
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
964

[quote=Flojo;209270]Welche Pumpen (Hersteller), welche Bezugsquelle?

Hallo,
und bitte auch Monat, Baujahr und Motortyp (am besten in die Signatur)
Luftgekühlte Grüße
bernd
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, 180 PS, Motor 930/03, 279 tkm, H - Zulassung, teilrestauriert, grandprixweiß, Turbolook, "matching numbers"
April bis Oktober jeden Sonntag von 10 - 14:00 Uhr Oldtimertreffen am "Schwarzwaldhaus Neandertal"
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.12.2017, 10:19
Mahari Mahari ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2016
Ort: Granada
Beiträge: 7
Mahari befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo!
Hier die Bezugsquellen mit Datum.
1. Rexbo Autoteile 2.16
2. Rexbo Autoteile 1.17
3. Recambioscoches.es = Autodoc GmbH 10.17

Ich hab immer die von Bosch mit der Ref. 0 580 464 058 gekauft.
Wie die Originale. Der einzige sichtbare Unterschied den ich erkennen kann,
ist daß die Originale aus Frankreich kommt und die drei neueren aus Tschechien.
__________________
911 (964) C2 Cabrio Bj. 7.93 3600ccm/181kW
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.12.2017, 11:12
Schulisco Schulisco ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Saarland
Beiträge: 218
Schulisco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo.
Könnte es vielleicht daran liegen, dass dieser Reiniger im Sprit dessen
Schmierwirkung derart herabsetzt, dass davon die letzten Pumpen verreckt sind? Ist das Zeug denn zum normalen Betrieb überhaupt freigegeben? Oder nur zum Spülen?

Gruß, Thomas
__________________
81er ex-US 911 SC, platinmet., Leder sw., Turboheckflügel & -spoiler, 16er Füchse
„Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“ Ferdinand Porsche
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.12.2017, 12:56
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.278
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
911

Zitat:
Zitat von Mahari Beitrag anzeigen
Hallo!
Hier die Bezugsquellen mit Datum.
1. Rexbo Autoteile 2.16
2. Rexbo Autoteile 1.17
3. Recambioscoches.es = Autodoc GmbH 10.17

Ich hab immer die von Bosch mit der Ref. 0 580 464 058 gekauft.
Wie die Originale. Der einzige sichtbare Unterschied den ich erkennen kann,
ist daß die Originale aus Frankreich kommt und die drei neueren aus Tschechien.
Hallo,
das Boschteil ist ok ob aus Frankreich oder Tschechien.
Die Garantie beträgt bei Bosch i. d. R. 24 Monate.

Nach 4 Reinfällen würde ich den Schaden nicht mehr an der Pumpe suchen.

Hast Du mal das Rückhalteventil überprüft, es hat bei Pumpen schon Fälle gegeben, das die Bohrung vergessen wurde.
Luftgekühlte Grüße
Bernd
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, 180 PS, Motor 930/03, 279 tkm, H - Zulassung, teilrestauriert, grandprixweiß, Turbolook, "matching numbers"
April bis Oktober jeden Sonntag von 10 - 14:00 Uhr Oldtimertreffen am "Schwarzwaldhaus Neandertal"
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.12.2017, 13:43
Mahari Mahari ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2016
Ort: Granada
Beiträge: 7
Mahari befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Danke für die Tipps und Infos.

Der Reiniger ist als Benzinadditiv gedacht und soll eigentlich so eingesetzt werden. Die kaputte Pumpe damit zu fluten und ins Ultraschallbad zu legen, hab ich mir ausgedacht.
Wenn ich an die defekten Pumpen Spannung anlege. Zucken die nur kurz. Der Motor an sich würde schon drehen wollen, wird aber durch irgendetwas daran gehindert.

Dieses Rückhalteventil hat ja schon 20Jahre funktioniert, also wird es wohl alle Bohrungen haben. Aber ich werde, wenn ich ich mich an die aktuelle Reparatur mache, das mal genau ansehen. Vielleicht ist da eine Bohrung verdeckt.

Dann hol ich mal die Pumpe raus und schau was da los ist. Wenn ich keinen
schmutz oder sowas sehe, versuch ich da mit Garantie was zu machen.
__________________
911 (964) C2 Cabrio Bj. 7.93 3600ccm/181kW
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.12.2017, 13:53
Schulisco Schulisco ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Saarland
Beiträge: 218
Schulisco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wenn die Pumpen kurz zucken, dann sind die whol festgefressen. Entweder durch Trockenlaufen oder durch den Sprit selbst: Der heutige Sprit hat im Ggs. zu dem vor 20,30 Jahren erhältlichen wesentlich geringere schmierende Anteile. So ein Reiniger kann dann - je nach Dosierung - schon ein Problem sein. Hast Du mal mit einer funktionierenden Pumpe den Benzindruck gemessen? Nicht dass da noch was anderes blockiert oder so?
Wurde denn nun der Sprit komplett getauscht oder ist das noch der alte gefilterte Sprit? Auf keinen Fall den alten Sprit verwenden - der ist Sondermüll! Wenn heutiger Sprit länger als ein Jahr gestanden hat, kannste den nur noch im Feuerzeug verbrennen...oder max. ein paar Liter frischem Sprit beimengen und so über die Zeit aufbrauchen, aber selbst das würde ich nicht in einem Porsche machen...

Gruß, Thomas
__________________
81er ex-US 911 SC, platinmet., Leder sw., Turboheckflügel & -spoiler, 16er Füchse
„Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“ Ferdinand Porsche
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.12.2017, 15:28
Mahari Mahari ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2016
Ort: Granada
Beiträge: 7
Mahari befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Der Sprit ist neu. Den Alten werde ich wohl über meine noch ältere 2-Takt Honda entsorgen. Nach dem Einbau und der Tankreinigung, hab ich 20l reingeschüttet und 1km vor dem Ausfall habe ich 15l draufgetankt, weil die Tankanzeige noch Reserve angezeigt hat. Das hat sie nach dem Tanken allerdings auch noch gemacht. Da ist wohl auch was Faul. Die hat bis jetzt noch nie Probleme gemacht.
Wenn wir schon dabei sind, die Kontrollleuchte des Airbag geht seit neuestem auch nicht aus. D.h. als ich noch starten konnte, gingen beim Start alle Leuchten, die AbL auch, wenn dann alle aus gehen geht sie mit aus, und nach ca. 1 sec wieder an.
Wegen den Schmierstoffen die im modernen Sprit fehlen, kam mir eben auch die Idee eine andere Pumpe zu verwenden. Theoretisch könnte man ja davon ausgehen, das eine Firma wie Bosch die Pumpen den Veränderungen am Benzin anpasst. Es kann ja wohl nicht sein, daß ich mein Auto nur wegen der Benzinpumpe ins Museum stellen muß. Hat da keiner Erfahrungen, was man alternativ verwenden kann?
Selbst wenn ich mir eine Ersatzpumpe in den Kofferraum leg, ist der Gedanke daran, jeden Moment liegenbleiben zu können, nicht gerade berauschend. Und wenn die Neue dann nur 20km hält, komm ich auch nicht viel weiter.
Ich hab noch eine Flasche Bleiersatz aus der Zeit als der bleifreie Sprit kam, aber wie Du schon richtig sagst, ein Porsche ist nicht gerade die Versuchsplattform für solche Experimente.
__________________
911 (964) C2 Cabrio Bj. 7.93 3600ccm/181kW
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 01.12.2017, 16:57
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.278
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
964

Zitat:
Zitat von Mahari Beitrag anzeigen
Der Sprit ist neu. Den Alten werde ich wohl über meine noch ältere 2-Takt Honda entsorgen. Nach dem Einbau und der Tankreinigung, hab ich 20l reingeschüttet und 1km vor dem Ausfall habe ich 15l draufgetankt, weil die Tankanzeige noch Reserve angezeigt hat. Das hat sie nach dem Tanken allerdings auch noch gemacht. Da ist wohl auch was Faul. Die hat bis jetzt noch nie Probleme gemacht.
Wenn wir schon dabei sind, die Kontrollleuchte des Airbag geht seit neuestem auch nicht aus. D.h. als ich noch starten konnte, gingen beim Start alle Leuchten, die AbL auch, wenn dann alle aus gehen geht sie mit aus, und nach ca. 1 sec wieder an.
Wegen den Schmierstoffen die im modernen Sprit fehlen, kam mir eben auch die Idee eine andere Pumpe zu verwenden. Theoretisch könnte man ja davon ausgehen, das eine Firma wie Bosch die Pumpen den Veränderungen am Benzin anpasst. Es kann ja wohl nicht sein, daß ich mein Auto nur wegen der Benzinpumpe ins Museum stellen muß. Hat da keiner Erfahrungen, was man alternativ verwenden kann?
Selbst wenn ich mir eine Ersatzpumpe in den Kofferraum leg, ist der Gedanke daran, jeden Moment liegenbleiben zu können, nicht gerade berauschend. Und wenn die Neue dann nur 20km hält, komm ich auch nicht viel weiter.
Ich hab noch eine Flasche Bleiersatz aus der Zeit als der bleifreie Sprit kam, aber wie Du schon richtig sagst, ein Porsche ist nicht gerade die Versuchsplattform für solche Experimente.
Hallo,
die Pumpen sind selbstverständlich für die heutigen Kraftstoffe ausgelegt.

Der Fehler kann auch an Bauteilen der Einspritzanlage liegen, da gibt es z. B. ein weiteres Rückschlagventil und eine Saugstrahlpumpe
Hast Du die Unterlage Kraftstoffversorgung aus der Porsche Rep. Anleitung für den 964?
Ansonsten schick mir Deine e mail addy
Luftgekühlte Grüße
Bernd
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, 180 PS, Motor 930/03, 279 tkm, H - Zulassung, teilrestauriert, grandprixweiß, Turbolook, "matching numbers"
April bis Oktober jeden Sonntag von 10 - 14:00 Uhr Oldtimertreffen am "Schwarzwaldhaus Neandertal"
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.12.2017, 12:13
Dietsche Dietsche ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2015
Ort: Herzogenaurach
Beiträge: 1
Dietsche befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Mahari,
der Fehler kommt mir bekannt vor. Mein 964er hatte ein ähnliches Problem nach längerer Standzeit.
Lösung:
Im Tank ist ein zusätzlicher Siebfilter eingebaut. Dieser Siebfilter hatte sich bei mir in kleine Teile aufgelöst. Diese Teile sind dann in die Benzinpumpe gekommen und haben diese blockiert.
Da hilft nur den Tank und die Leitung zur Pumpe komplett reinigen und alle losen Teile entfernen.

Gruß
Dietsche
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001-2015 by Elfertreff.de - Sämtliche PORSCHE Bezeichnungen und Logos unterliegen dem Copyright der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ! Das Forum ist ein unabhängiges Forum und hat keinen Bezug zur Porsche AG