Elfertreff.de
 
 
 
 
       

Zurück   Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum > Fahrzeugforum für Porsche 911 > Porsche 911

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.05.2019, 10:43
funghi00 funghi00 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Hüttenberg
Beiträge: 43
funghi00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
´81er Targa - Scheinwerferreinigungsanlage

Hallo Zusammen,


eine "letzte" Baustelle an meinem Wagen möchte ich jetzt doch noch in Angriff nehmen (Die verregneten Wochenenden lassen grüßen).



Es geht um die Instandsetzung der original Scheinwerferreinigungsanlage!


Im Moment läuft Wasser, das man oben einfüllt, direkt unten irgendwo wieder raus. Eine Raketenwissenschaft kann die Instandsetzung ja nicht sein, also will ich es endlich angehen.


Mein Problem ist aber, dass ich keine Lust habe die Stossstange etc. erst ab zu montieren, um dann zu sehen, wie die Technik aufgebaut ist. Wenn die Ersatzteilsucherei dann nämlich einige Zeit in Anspruch nimmt, steht der Wagen nicht nutzbar in der Garage. Und da ich immer noch hoffe, dass irgendwann der Frühling kommt, will ich "fahrbereit" bleiben!


Also: optimal wäre es, wenn einer von Euch einer Instandsetzungsanleitung oder eine Ersatzteilliste mit Nummern oder Quellen hätte!

Bei der Instandsetzung meines Targadaches und der Heizung hat mir das Forum damit schon mal unglaublich hilfreich zur Seite gestanden.


Einen Versuch ist es Wert.



Ich bedanke mich auf jeden Fall jetzt schon für alle hilfreichen Tipps/Unterlagen.
__________________
Viele Grüsse
Kay
(911SC Targa; Bj 81; 3,0L; 204 PS; Palisander; Matching No.)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.05.2019, 06:56
Harald 66 Harald 66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 66
Harald 66 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Kay,
wenn Du die Blinker ausbaust, kommst Du an den Schlauch,die Druckventile sowie die Spritzdüsen ran. Die Pumpe sitzt bei meinem 85er unten am Wasserbehälter. Von Dort geht ein Schlauch am Blinker vorbei in die Mitte der Stoßstange, dort ist ein T Stück. Die Spritzdüsen sind von unten mit einer Mutter verschraubt. Die Druckventiele sind an die Spritzdüsen aufgesteckt.

Grüße aus Stuttgart
Harald
__________________
3,2 Targa, Bj.85, 231 PS, Kat, 203.000 Km weiß H Kennzeichen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.05.2019, 08:50
funghi00 funghi00 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Hüttenberg
Beiträge: 43
funghi00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Vielen Dank für die schnelle Antwort.


Welches Teil der Reinigungsanlage war bei Dir defekt? Gibt es Teile, die eigentlich immer ausgetauscht werden müssen?
Alles, was ich bereits vor der Demontage bestellen kann, hilft, Zeit zu sparen.


Vielleicht kommt ja noch etwas ergänzendes Feedback
__________________
Viele Grüsse
Kay
(911SC Targa; Bj 81; 3,0L; 204 PS; Palisander; Matching No.)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.05.2019, 09:50
Harald 66 Harald 66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 66
Harald 66 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Kay,
bei mir waren beide Druckventile def. Ich habe auch zuerst die Stoßstange abgebaut, war aber umsonst. Hinter der Stoßstange ist nur ein T Stück. Das kann man aber sicher auch über die Blinker herausziehen. Vielleicht könntest Du mir im Gegenzug mitteilen, wie die Blinker in der Stoßstange befestigt sind, ob da Blechmuttern oder was anderes Verbaut ist.
Grüße aus Stuttgart
Harald
__________________
3,2 Targa, Bj.85, 231 PS, Kat, 203.000 Km weiß H Kennzeichen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.05.2019, 10:56
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.633
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
911

Zitat:
Zitat von funghi00 Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,

eine "letzte" Baustelle an meinem Wagen möchte ich jetzt doch noch in Angriff nehmen (Die verregneten Wochenenden lassen grüßen).
Es geht um die Instandsetzung der original Scheinwerferreinigungsanlage!
Im Moment läuft Wasser, das man oben einfüllt, direkt unten irgendwo wieder raus. Eine Raketenwissenschaft kann die Instandsetzung ja nicht sein, also will ich es endlich angehen.
Mein Problem ist aber, dass ich keine Lust habe die Stossstange etc. erst ab zu montieren, um dann zu sehen, wie die Technik aufgebaut ist. Wenn die Ersatzteilsucherei dann nämlich einige Zeit in Anspruch nimmt, steht der Wagen nicht nutzbar in der Garage. Und da ich immer noch hoffe, dass irgendwann der Frühling kommt, will ich "fahrbereit" bleiben!
Also: optimal wäre es, wenn einer von Euch einer Instandsetzungsanleitung oder eine Ersatzteilliste mit Nummern oder Quellen hätte!
Bei der Instandsetzung meines Targadaches und der Heizung hat mir das Forum damit schon mal unglaublich hilfreich zur Seite gestanden.
Einen Versuch ist es Wert.
Ich bedanke mich auf jeden Fall jetzt schon für alle hilfreichen Tipps/Unterlagen.

Hallo Kay,
Frage: die Scheibenwaschanlage funktioniert?

Im linken vorderen Radhaus sitzt der Wassertank und darüber die Tankentlüftung.
Wenn Du den Wassertank befüllst und das Wasser gleich wieder unten rausläuft ist entweder der Wassertank undicht oder man hat die Pumpe für die Scheinwerferreinigungsanlage rausgezogen, oder den Schlauch zu den Waschdüsen abgeschnitten.

Wenn die Waschdüsen an den Scheinwerfern und die Leitungen noch vorhanden sind, solltest du zunächst die Funktion oder das Vorhandensein der Pumpe überprüfen.
Vielleicht reichen Kleinigkeiten alles wieder in Gang zu setzen
Luftgekühlte Grüße
Bernd
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg Scheinwerferreinigungsanlage 1981.jpeg.jpeg (74,8 KB, 13x aufgerufen)
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 284 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"
Jeden Sonntag April - Oktober von 10 - 14:00 Uhr Oldtimertreffen am "Schwarzwaldhaus Neandertal"
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.05.2019, 11:53
Benutzerbild von b.caliente
b.caliente b.caliente ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Münsterland
Beiträge: 483
b.caliente befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Kay,
ich habe bei mir im Zuge der Neulackierung von Stoßfänger
und Bugschürze wg. Steinschlags, alle Leitungen und insbesondere
die verstellbaren Düsen oben im Stoßfänger erneuert.
Die Pumpe war leider defekt und die Gummitülle die oben über die Anschlüse der Pumpe gestülpt wird war ziemlich marode.

Funktioniert alles wieder bestens...Pumpe war leider recht teuer
Prühe auf jeden Fall den Behälter für das Wasser!


@Bernd

Könntest Du mal nachsehen, was die Pumpe aktuell beim Freundlichen kostet?


Grüße
Andreas
__________________
911 SC Targa MJ 82 930/16

Geändert von b.caliente (14.05.2019 um 11:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.05.2019, 13:30
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.633
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
911

Zitat:
Zitat von b.caliente Beitrag anzeigen
Hallo Kay,
ich habe bei mir im Zuge der Neulackierung von Stoßfänger
und Bugschürze wg. Steinschlags, alle Leitungen und insbesondere
die verstellbaren Düsen oben im Stoßfänger erneuert.
Die Pumpe war leider defekt und die Gummitülle die oben über die Anschlüse der Pumpe gestülpt wird war ziemlich marode.
Funktioniert alles wieder bestens...Pumpe war leider recht teuer
Prühe auf jeden Fall den Behälter für das Wasser!

@Bernd

Könntest Du mal nachsehen, was die Pumpe aktuell beim Freundlichen kostet?

Grüße
Andreas

Hallo Andreas,
im PZ kostet das Teil PET 191 955 681 schlanke 111,71 €
Google mal mit der Nummer, ab 13,40 € aufwärts
Luftgekühlte Grüße
Bernd


Die Pumpen sind eigentlich unkaputtbar und leicht zu reparieren
Ich habe meine Scheibenwaschpumpe nach 20 Jahren Stillstand, wieder in Gang gesetzt.
Luftgekühlte Grüße
Bernd


Unsere Alteisen brauchen nicht wirklich eine Scheinwerferreinigungsanlage, die habe ich schon vor 30 Jahren stillgelegt, und die Löcher in der Stoßstange zugeschweißt.
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 284 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"
Jeden Sonntag April - Oktober von 10 - 14:00 Uhr Oldtimertreffen am "Schwarzwaldhaus Neandertal"

Geändert von Einstieg (16.05.2019 um 13:37 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.05.2019, 09:35
funghi00 funghi00 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Hüttenberg
Beiträge: 43
funghi00 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@Bernd: ja, die Scheibenreinigung funktioniert.


Vielen Dank für die Infos. Ich finde es immer hilfreich mit ein paar Hinweisen eine Reparatur zu beginnen. Besser, als nachher tagelang vor dem geöffneten Wagen zu sitzen, und auf Teile zu warten.


Sinnhaftigkeit?! Glaube ja auch nicht, dass man die Scheinwerferreinigungsanlage braucht, aber irgendwann ist der 11er technisch auf Stand (keine Vollrestaurierung, nur patinaerhaltende Funktionserhaltung) und man fängt an, sich auch um solche "Kinkerlitzchen" zu kümmern.
__________________
Viele Grüsse
Kay
(911SC Targa; Bj 81; 3,0L; 204 PS; Palisander; Matching No.)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.05.2019, 12:29
Norden-911 Norden-911 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Norden
Beiträge: 191
Norden-911 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Moin Kay,


die Scheinwerferreinigungsanlage meines 84er habe ich vor einem Jahr repariert. Ohne Funktion, typisch USA. Bei ihr lief auch gleich wieder unten das Wasser aus dem großen Wasserbehälter und aus den Düsen kam nichts. Stoßstange kann dran bleiben. Wasserbehälter ausbauen und dann sah ich schon das Problem. Pumpe stark verrostet und Dichtungsgummi verbröselt. Das drehte sich nichts mehr. Die Pumpe bei meinem frühen 3.2 ist eine größere als die man so in der Bucht bekommt. Es gibt 2 Sorten. Die sahen nur optisch auf dem Foto gleich aus. Passte nicht, also wieder zurück geschickt. Ich habe die alte Pumpe dann zerlegt und den Motor 24h mit WD40 geflutet. Nächsten Tag den Motor an der Welle mit der Zange gedreht. Ging wieder. Dann das Motorgehäuse ins Tütchen mit viel WD40 in den kleinen Schraubstock der Ständerbohrmaschine gespannt, Antriebswelle ins Bohrfutter und eine Stunde laufen lassen. Danach mit Druckluft ausgeblasen, etwas Sprühfett reingesprüht und den Motor ans Pumpengehäuse montiert. Sie läuft wieder wie neu und pumpt kräftig. Danach habe ich an die Pumpe neue Schläuche aufgesetzt und sie mit Dirko-Schwarz am Behälter wasserdicht geklebt. Die ärgert mich nicht mehr.


Die Schläuche zu den Düsen musste ich zum Teil auch ersetzen. Die Düsen waren am Schlauchansatz gebrochen, musste ich absägen. Das Rückschlagventil geprüft, ok, sonst fehlt der enorme Wasserdruck. Man kommt von unten und über die Blinker recht gut an alles ran.


Die Einstellung der Düsenrichtung war tricky. Die waren bei mir auch fest. Mit einem kleinen Kreuzschlitz im Loch gings nicht. Erst WD40 und kleine Schläge mit einem kleinen Hammer brachten den Erfolg in der Kugelmimik. Funktioniert nun wie neu. Der Prüfer beim TÜV staunte bei der §21 Abnahme.


Ja, Scheinwerferreinigungsanlage braucht kein Mensch, aber schön wenn alles funktioniert und die Reparatur kam in allem 20€.


Gruß
Rainer
__________________
911 Carrera 3.2 Cabrio BJ11/83 MJ84 schieferblau metallic
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001-2018 by Elfertreff.de - Sämtliche PORSCHE Bezeichnungen und Logos unterliegen dem Copyright der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ! Das Forum ist ein unabhängiges Forum und hat keinen Bezug zur Porsche AG