Elfertreff.de
 
 
 
 
       

Zurück   Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum > Fahrzeugforum für Porsche 911 > Porsche Urelfer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.01.2022, 18:24
Benutzerbild von conti332
conti332 conti332 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 20
conti332 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
66er - Bremssattelüberholung

Liebe MitstreiterInnen,


ich brauche Eure Hilfestellung! Ich bin aktuell dabei die ATE Bremssättel der Vorderachse zu montieren. Die Einzelteile sind entweder überholt oder durch Neuteile ersetzt worden.

Bei der Montage der neuen Bremskolben bin ich auf das folgende Problem gestossen: Aus den alten Bremskolben habe ich die mittels Sprengring gesicherten 'Zentrierungen' entnommen. (Was genau ist die richtige Bezeichnung für die Baueinheit?). Die Zentrierungen enthalten u.a. eine Feder und eine Messinghülse. Die Baueinheit kann in die neuen Bremskolben eingesetzt und mit dem Sprengring in ihrer Position gesichert werden. So weit, so gut. Bei der Montage des Bremskolben im Sattel gelingt es mir nicht die Bremskolben / Zentriereinheit auf den sattelseitigen 'Dorn' zu fädeln. Und das obwohl Zentriereinheit (alt) und Dorn im Zuge der Überholung nicht mechanisch bearbeitet wurden. Es stellen sich mir jetzt die folgenden Fragen:


1. Wie viel Kraft muss / darf ich bei der Montage des Bremskolbens aufwenden? Meine Erwartungshaltung ist, dass der Bremskolben ohne viel Kraftaufwand montiert werden kann. Auch da er sich ja auf dem Dorn hin und her bewegen muß?! Anmerkung: Die Messinghülse alleine läuft 'saugend' auf dem Dorn. So wie ich es erwarte. Die Hülse in der Zentriereinheit verbaut, bekomme ich ohne viel Kraft nicht übergeschoben.



2. Wo kann ich die 'Zentriereinheit' neu kaufen? Ich finde die Einheit weder im PET noch in den Webshops der einschlägigen Händler.


3. Muß die Zentriereinheit überhaupt wieder verbaut werden?


4. Wen kann ich ggf. ansprechen, um die offenen Fragen zu klären?


Mit bestem Dank vorab


Marcus
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.01.2022, 19:55
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.772
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bremse

Zitat:
Zitat von conti332 Beitrag anzeigen
Liebe MitstreiterInnen,


ich brauche Eure Hilfestellung! Ich bin aktuell dabei die ATE Bremssättel der Vorderachse zu montieren. Die Einzelteile sind entweder überholt oder durch Neuteile ersetzt worden.

Bei der Montage der neuen Bremskolben bin ich auf das folgende Problem gestossen: Aus den alten Bremskolben habe ich die mittels Sprengring gesicherten 'Zentrierungen' entnommen. (Was genau ist die richtige Bezeichnung für die Baueinheit?). Die Zentrierungen enthalten u.a. eine Feder und eine Messinghülse. Die Baueinheit kann in die neuen Bremskolben eingesetzt und mit dem Sprengring in ihrer Position gesichert werden. So weit, so gut. Bei der Montage des Bremskolben im Sattel gelingt es mir nicht die Bremskolben / Zentriereinheit auf den sattelseitigen 'Dorn' zu fädeln. Und das obwohl Zentriereinheit (alt) und Dorn im Zuge der Überholung nicht mechanisch bearbeitet wurden. Es stellen sich mir jetzt die folgenden Fragen:


1. Wie viel Kraft muss / darf ich bei der Montage des Bremskolbens aufwenden? Meine Erwartungshaltung ist, dass der Bremskolben ohne viel Kraftaufwand montiert werden kann. Auch da er sich ja auf dem Dorn hin und her bewegen muß?! Anmerkung: Die Messinghülse alleine läuft 'saugend' auf dem Dorn. So wie ich es erwarte. Die Hülse in der Zentriereinheit verbaut, bekomme ich ohne viel Kraft nicht übergeschoben.



2. Wo kann ich die 'Zentriereinheit' neu kaufen? Ich finde die Einheit weder im PET noch in den Webshops der einschlägigen Händler.


3. Muß die Zentriereinheit überhaupt wieder verbaut werden?


4. Wen kann ich ggf. ansprechen, um die offenen Fragen zu klären?


Mit bestem Dank vorab


Marcus

Hallo Marcus,
fahr mal zu Classic Boxers nach Erkrath, die haben große Erfahrung mit den frühen Elfern.
Luftgekühlte Grüße
Bernd
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 289 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001-2018 by Elfertreff.de - Sämtliche PORSCHE Bezeichnungen und Logos unterliegen dem Copyright der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ! Das Forum ist ein unabhängiges Forum und hat keinen Bezug zur Porsche AG